MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

Musikalischer Leseabend mit Stefan Müller

 Ein Abend, zwei Künste

 

Bildergalerie (5 Bilder)
 Ein Abend, zwei Künste - Lesung mit Stefan Müller am 23.4.2015 (Bild 1 von 5) » Vorwärts
« Zurückdie 1. Kunst - Stefan Müller schreibt (Bild 2 von 5) » Vorwärts
« Zurückdie 2. Kunst - Stefan Müller musiziert (Bild 3 von 5) » Vorwärts
« ZurückBlick ins Publikum (Bild 4 von 5) » Vorwärts
« ZurückDank an Stefan Müller für den unvergesslichen Abend (Bild 5 von 5) 

Im letzten Sommer erhielt der Magdeburger Autor und Sänger Stefan Müller den Kulturpreis des Salzlandkreises verliehen, eine Auszeichnung, die dem 34-Jährigen für sein bisheriges kulturelles Schaffen in seiner Heimat zugedacht wurde. Zwei Künsten hat er Beruf und Freizeit gewidmet, dem Schreiben und dem Singen.

Beides stellte er am Donnerstag, 23. April 2015 in der Medizinische Zentralbibliothek vor. Stefan Müller präsentierte seine anrührende Erzählung „Mein Bruder“ und gewährte einen Einblick in seine beiden Bücher „Tibor und ich“ und „111 Gründe, Bücher zu lieben“. Zwischendurch griff er  zur Gitarre und umrahmte den Leseabend musikalisch.

Stefan Müller ist promovierter Literaturwissenschaftler, Redakteur und freier Journalist im Print- und Onlinebereich. Unter anderem arbeitet er für den Landtag von Sachsen-Anhalt und verschiedene Lokalmedien. Darüber hinaus schreibt er seit Jahren Romane und Erzählungen.

Tibor-und-ich2013 veröffentlichte der Autor sein erstes Buch, den Jugendbuchroman "Tibor und ich", im Schwarzkopf-Verlag.
Buchvorstellung auf Youtube
Müller: Stefan: Tibor und ich: Jugendroman. - Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2013
ISBN 978-3-86265-249-5

 

111GruendeBereits ein Jahr später präsentierte er
"111 Gründe, Bücher zu lieben". Das Buch begeistert durch unzählige Literaturtipps und die kurzweilige Reise durch die Literaturgeschichte zugleich.
Müller: Stefan: 111 Gründe, Bücher zu lieben : eine Liebeserklärung an das Lesen. - Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2014
ISBN 978-3-86265-001-9

Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag Berlin

 

Stefan-Mueller-by-Stefanie-Brandenburg-klStefan Müller über das "Buchgefühl":

"Es ist der Moment, wenn man ein Buch gekauft, ausgeliehen oder geschenkt bekommen hat und man es aufschlägt, der einfach unverwechselbar ist. Man spürt das Gewicht des Buches in der Hand. Man nimmt den Geruch wahr, der zugegeben bei alten Büchern durchaus auch mal anstrengend sein kann. Man öffnet den Buchdeckel und blättert die ersten Seiten um - und schon ist man mittendrin in einer anderen Welt." (Volksstimme, 24.2.14)

 

 Eindrücke von der Lesung am 23.4.2015:

Letzte Änderung: 03.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: