MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

  • Domstufen im Nordturm des Magdeburger Doms - Foto von Norbert Perner

Eine Stufe - Meine Stufe

Lesung mit Astrid Elisabeth Kuscher

 

Bildergalerie (9 Bilder)
 Astrid Kuscher erzählt über das Spenden-Projekt und liest aus ihrem Buch (Bild 1 von 9) » Vorwärts
« ZurückMichael Sußmann gibt fachkundige Auskünfte über den Dom (Bild 2 von 9) » Vorwärts
« ZurückHarald Müller liest seine Spendengeschichte (Bild 3 von 9) » Vorwärts
« Zurück originaler Sandstein vom Magdeburger Dom - zum Anfassen (Bild 4 von 9) » Vorwärts
« ZurückAstrid Kuscher im Gespräch mit ihren Gästen (Bild 5 von 9) » Vorwärts
« ZurückBlick ins Publikum (Bild 6 von 9) » Vorwärts
« Zurückviele Gäste nutzten an diesem Abend die Gelegenheit zum Buchkauf (Bild 7 von 9) » Vorwärts
« Zurückgern signierte Astrid Kuscher die frisch erworbenen Bücher (Bild 8 von 9) » Vorwärts
« ZurückFrau Röhner dankt Frau Kuscher für den unterhaltsamen Abend (Bild 9 von 9) 

Am 26. April 2016 las die Magdeburger Autorin Astrid Elisabeth Kuscher aus ihrem Erstlingswerk „Eine Stufe – Meine Stufe“ in der Medizinischen Zentralbibliothek des Universitätsklinikums Magdeburg.

Astrid-Kuscher-Foto-by-Norbert-PernerWas verbindet Fallschirmspringer, Bundesgartenschaubesucher, Musikliebhaber und Ärzte – Menschen aus ganz Deutschland, Kanada und den USA miteinander?
Sie alle haben sich an der Spendenaktion des Domfördervereins zur Renovierung der Treppenstufen des Nordturms des Magdeburger Doms beteiligt – und Astrid Kuscher hat ihre Beweggründe aufgeschrieben.
Einfühlsam erzählt die Autorin heitere, optimistische aber auch berührende Schicksale der Domstufenspender und verbindet diese auf unterhaltsame Weise mit Fakten über Magdeburg und das Magdeburger Wahrzeichen.

430 Stufen brauchten und fanden einen Paten – in 50 Geschichten lernen Sie einige von Ihnen kennen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, mit der Autorin ins Gespräch zu kommen und mehr über das Buch und die Projekte des Domfördervereins zu erfahren.

 

 

Über die Autorin

Astrid Kuscher wurde 1954 in Magdeburg geboren und ist der Stadt bis heute treu geblieben.

Sie studierte an der Otto-von-Guericke-Universität Mathematik, leitete eine EDV-Abteilung im Gesundheitswesen und arbeitete von 1991 bis zu ihrem Vorruhestand in der Staatskanzlei. Die gewonnene Freizeit nutzt sie nun für Familie, Freunde, Hobbys und für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten im Vorstand des Fördervereins Dom zu Magdeburg e. V und der Magdeburgischen Gesellschaft von 1990 e. V.

Kuscher, Astrid Elisabeth:
Eine Stufe – Meine Stufe : Magdeburger Domgeschichten. - Mitteldeutscher Verlag, 2016
ISBN 978-3-95462-574-1

Fotos:
Astrid Kuscher auf den Domstufen im Nordturm des Magdeburger Doms, © Norbert Perner
Ausschnitt aus einer Innenaufnahme im Nordturm, © Norbert Perner
Lesung am 26.4.16, © MZB

Eine fotografische Nachlese

Letzte Änderung: 03.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: