MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

Publizieren in Wiley-Zeitschriften

Publizieren in Wiley-Zeitschriften im Rahmen des DEAL-Vertrages

 

Ab dem 1. Juli 2019 werden Artikel von Autorinnen und Autoren aus deutschen Einrichtungen in den Zeitschriften des Verlags Wiley unter einer freien Lizenz im Open Access publiziert. Grundlage hierfür ist ein wegweisendes neues Vertragsmodell, das die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen im Projekt DEAL mit Wiley verhandelt hat.

Fakten zum Vertrag

Für die Wissenschaftler*innen der teilnehmenden Einrichtungen ergeben sich folgende Vorteile:

- Lesen von und kostenfreie Open-Access-Publizieren in über 1.400 Wiley-Zeitschriften („Wiley Online Open“ = hybride Zeitschriften).

- 20 % Rabatt auf das Publizieren in über 100 Wiley-Open-Access-Zeitschriften („Wiley Open Access“).

- Autorinnen und Autoren behalten Ihre Rechte, alle Artikel stehen unter der freien Lizenz CC-BY.

- Open-Access-Publikationen im Rahmen des DEAL-Wiley-Vertrags entsprechen den Open-Access-Vorgaben von Forschungsförderern, inkl. der cOAlition S.

- Knapp 10.000 deutsche Fachartikel werden pro Jahr frei verfügbar, sichtbar, rechtssicher nachnutzbar.

 

Titelliste Wiley Online Open und Wiley Open Access (xlsx-Datei)

Filtern Sie nach "Revenue Model": OO (Online Open = hybride Zeitschrift) beziehungsweise OA (Open Access)

 

Was Sie als Autor*innen wissen müssen:

  • Die mit dem Publikationsprozess einhergehenden Schritte laufen in der Regel automatisch im Hintergrund. Die Universitätsbibliothek/MZB kümmert sich um alle administrativen Fragen, prüft die Autorenzugehörigkeit und hält Kontakt zu den Vertragspartnern
  • Berechtigt sind die einreichenden korrespondierenden Autorinnen und Autoren („submitting corresponding author“) aus teilnehmenden Einrichtungen
  • Ihr Artikel muss vom Typ “Primary Research Article” oder “Review Article” sein
  • Geben Sie bei Einreichung und im Manuskript immer Ihre berechtigte Einrichtung an
  • Im Falle der Zugehörigkeit zu mehreren Forschungseinrichtungen ist eine Primary Affiliation (Hauptaffiliation) anzugeben. Das ist diejenige Einrichtung, an der die Forschungsleistung maßgeblich erbracht worden ist. Die Publikation wird dieser Einrichtung dann auch finanziell zugeordnet

 

Eine weitere Förderung ist in vielen Fällen über den Publikationsfonds der OVGU möglich.

 

********************************

"Hybride Zeitschriften sind solche, die in erster Linie als Subskriptionszeitschriften vertrieben werden, bei denen aber die Möglichkeit besteht, durch die Zahlung von Publikationsgebühren einzelne Artikel „freizukaufen“ und diese Open Access zu stellen." Quelle

 

Letzte Änderung: 18.06.2020 - Ansprechpartner: Webmaster