MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

Ansichten in Malerei & Grafik

Ausstellung - Klaus Fezer

 

fotografische Nachlese zur Vernissage am 11.01.2024 (10 Bilder)
 Klaus Fezer während der Eröffnung seiner Ausstellung (Bild 1 von 10) » Vorwärts
« ZurückManuela Röhner hielt die Laudatio für Klaus Fezer (Bild 2 von 10) » Vorwärts
« Zurückemotionale Erlebnisse waehrend einer Augen-OP - Klaus Fezer (Bild 3 von 10) » Vorwärts
« ZurückKlaus Fezer im Gespräch mit seinen Gästen (Bild 4 von 10) » Vorwärts
« Zurückzur Vernissage stellte Klaus Fezer weitere Arbeiten aus (Bild 5 von 10) » Vorwärts
« ZurückMiniaturbild Adam und Eva von Klaus Fezer (Bild 6 von 10) » Vorwärts
« ZurückRundgang durch die Ausstellung (Bild 7 von 10) » Vorwärts
« ZurückKleine Konzertreihe - Klaus Fezer (Bild 8 von 10) » Vorwärts
« ZurückMusik in Bildern dargestellt - Klaus Fezer (Bild 9 von 10) » Vorwärts
« ZurückAktzeichnungen - Klaus Fezer (Bild 10 von 10) 

Die hinter den Masken - Klaus FezerDer Mensch, sein Denken, zwischenmenschliche Beziehungen stehen im Fokus der neuesten Ausstellung von Klaus Fezer. Der Zerbster Künstler präsentiert vom 12. Januar bis 23. März 2024 Malerei und Grafik in der Medizinischen Zentralbibliothek.

Besucher*innen der Eröffnung kamen in den Genuss weiterer Arbeiten, die Klaus Fezer nur an diesem Abend zeigen wird. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek besucht werden.

 

Klaus Fezers künstlerisches Schaffen ist vielseitig. Es reizt ihn, in seinen Genrebildern zwischenmenschliche und gesellschaftsbezogene Inhalte zum Ausdruck zu bringen, den Menschen und sein Denken zu spiegeln. Dabei setzt er sowohl Ölmalerei als auch Druckgrafik ein.

Wie eng Musik und Malerei für den Künstler miteinander verbunden sind, bringt Fezer in Arbeiten wie „Ein Sommernachtstraum – nach Mendelsohn“ zum Ausdruck. Eine Arbeit, für die er Eitempera, Aquarellstifte und Blattgold eingesetzt hat.

Als Grafiker liegt sein Schwerpunkt in der Druckgrafik. In der Ausstellung werden Kaltnadelradierungen zu sehen sein, die sowohl menschliche Themen als auch Landschaftsmotive beinhalten.

 

Im Schatten der BäumeDer Maler und Grafiker Klaus Fezer wohnt und arbeitet in Zerbst. Er ist Gründungsmitglied der Künstlervereinigung „Gruppe 90“ in Magdeburg, in der Maler*innen und Grafiker*innen seit 1990 die Zusammenarbeit in verschiedenen künstlerischen Bereichen pflegen.

Fezers Arbeiten waren schon in vielen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen, unter anderem:

2008  Ausstellungsteilnehmer mit Grafik im Nationalmuseum für Bildende Künste in Bishkek/Kirgistan
2010  Galerie Brömse in Franzensbad/CZ, Personalausstellung
2011  33. Internationale Hollfelder Kunstausstellung, Kunstpreis erhalten
2016/17  Köln, Zürich, Hamburg, München
2017  Grafiken, Ausstellung organisiert durch das Arabische Kulturinstitut in Bethlehem/Westjordanland
2019  Europäische Grafik Triennale, Toulouse/Frankreich
2019  Halle - Bauhaus und bildende Kunst in Sachsen-Anhalt
2020  Internationale Cranach-Preisträgerausstellung in der Kronach-Galerie, Festung Rosenberg
2021  2. Triennale Mini-Print, Grenchen/Schweiz

 

Im Schloss seiner Heimatstadt Zerbst finden Sie eine Dauerausstellung unter dem Titel „Fasch im Zerbster Schloss hören & sehen“, in der er Malerei präsentiert, die durch die Fasch-Musik inspiriert wurde.

Weitere Informationen zum künstlerischen Schaffen lesen Sie unter: www.galerie-fezer.de

 Bildnachweise:

oben: Ein Sommernachtstraum - nach Mendelsohn (Eitempera, Aquarellstift, Blattgold) - Klaus Fezer
Mitte: Die hinter den Masken (Öl auf Leinwand) - Klaus Fezer
unten: Im Schatten der Berge 3 (farbige Kaltnadelradierung) - Klaus Fezer

Letzte Änderung: 15.01.2024 - Ansprechpartner: Webmaster