MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

Vom Lachen ...

-  

Vom Lachen über den Tod

Vom Lachen über den Tod  - BuchcoverGeschichten aus dem Hospiz 

Lesung mit Sibylle Schreiber am 26. November 2020, 18:00 Uhr

Lachend über den Tod triumphieren - geht das?
Sibylle Schreiber, Autorin aus Wolfsburg, hat mit ihrem Geschichtenband "Vom Lachen über den Tod - Geschichten aus dem Hospiz" ein besonderes Buch geschrieben.

Sie präsentiert den Lesern bewegende und fröhliche Geschichten und zeigt zugleich, dass das Sterben wie alles andere zum Leben dazugehört.
Zur Lesung ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Die Gäste haben außerdem die Gelegenheit, die derzeit in der Bibliothek präsentierte Wanderausstellung „Trauertattoo – Unsere Haut als Gefühlslandschaft“ zu besuchen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos, um Spenden für die Hospizarbeit wird gebeten.

In ihrem Buch erzählt Sibylle Schreiber anrührende Anekdoten aus dem Leben der Hospizbewohner, mit denen sie den Mut und die Kraft dieser Menschen deutlich macht und zeigt die kleinen Wunder, die Sterbende am Ende ihrer Zeit erleben können. Alle Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten, die mit dichterischer Freiheit verfremdet sind.

Die Autorin schwarzhumoriger Kurzgeschichten erhielt den Anstoß für ihr drittes Buch bei einer Lesung im Wolfsburger Hospizhaus durch die Begegnung mit einem weiblichen Gast. Sie war beeindruckt von der lebensbejahenden, kämpferischen und trotz Schwersterkrankung immer fröhlichen Art ihrer Bekanntschaft, der sie in der Folgezeit aus ihren Büchern vorlas. Durch diese Erfahrung für die Hospizarbeit sensibilisiert entschloss sich Sibylle Schreiber, dieses Buch zu schreiben, „um zu zeigen, dass auch die letzte Phase des Lebens schön und mit Freude verbunden sein kann.“

Die Thematik ist für Sibylle Schreiber „eine Herzensangelegenheit“, deshalb werden die Autoren-Erlöse in vollem Umfang der Hospizarbeit gespendet.

 

Sibylle Schreiber Foto: RalfBSibylle Schreiber, 1968erin, bekannt als "Die STIMME", ist hauptberuflich  als Sekretärin in einem international agierenden Konzern in Wolfsburg tätig. Ihre (nicht nur auf der Arbeit) erworbenen Phantasien lebt sie in ihren Kurzgeschichten aus. Nebenbei ist sie als Veranstalterin und Moderatorin unterwegs und bezaubert auch auf Lesungen durch ihre markante Stimme.

Mit dem Schreiben von bösen Kurzgeschichten begann sie 2009, nachdem eine Freundin ihr den Hinweis auf die Ausschreibung einer Krimi-Anthologie mit den Worten "Mach mal, du kannst das doch!" gab. Ihre erste Geschichte wurde sofort angenommen - also schrieb sie weiter. Ihr erster Kurzgeschichtenband erschien 2011, der zweite im Januar 2017, der aktuelle "Vom Lachen über den Tod - Geschichten aus dem Hospiz" im August 2019 im Ehrlich-Verlag. (amazon.de)

 Vom Lachen über den Tod / Sibylle Schreiber. - Ehrlich-Verlag, 2019

 

Bildnachweise

Vom Lachen über den Tod - Buchcover, Ehrlich-Verlag
Sibylle Schreiber - Foto: RalfB

Letzte Änderung: 28.04.2020 - Ansprechpartner: Webmaster