MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

Das Liebespulver

Übersicht Treffpunkt Bibliothek

Das Liebespulver

Liebespulver CoverDarauf hat die Welt gewartet: ein Präparat, das noch viel wirksamer ist als das Hirnhormon Oxytocin, landläufig auch Liebes- oder Vertrauenshormon genannt. In den Wein oder Kaffee geschmuggelt, klappen Dates auf Anhieb, Geschäftspartner werden über den Tisch gezogen. Dr. Liebetrau hat das Liebespulver erfunden - und schon sind die Pharmabranche, Terroristen und Kolleginnen seinem Geheimnis auf der Spur.
Auf unterhaltsame Weise vermittelt Prof. Gerald Wolf in seinem 2013 erschienenen Roman ein Bild von der Biologie der Liebe und der Natur der Treue und des Vertrauens. Dem Zuschauer wird klar, wie nahe dran die Wissenschaft an der Nachahmung des hirneigenen Oxytocin ist und, dass das Liebespulver unser Miteinander verändern wird. Am Ende bleibt die Frage: „Echt oder manipuliert?“.

Bildergalerie (10 Bilder)
 01_Wolf (Bild 1 von 10) » Vorwärts
« Zurück02_Wolf (Bild 2 von 10) » Vorwärts
« Zurück03_Wolf (Bild 3 von 10) » Vorwärts
« Zurück04_Wolf (Bild 4 von 10) » Vorwärts
« Zurück05_Wolf (Bild 5 von 10) » Vorwärts
« Zurück06_Wolf (Bild 6 von 10) » Vorwärts
« Zurück07_Wolf (Bild 7 von 10) » Vorwärts
« Zurück08_Wolf (Bild 8 von 10) » Vorwärts
« Zurück09_Wolf (Bild 9 von 10) » Vorwärts
« Zurück10_Wolf (Bild 10 von 10) 

Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend und erfahren Sie mehr über das „Liebespulver“.

Prof. Dr. Gerald Wolf (em.)Prof. Dr.  Gerald Wolf, geb. 1943, studierte in Leipzig Biologie und Medizin und leitete bis zu seiner Emeritierung 2008 das Institut für Medizinische Neurobiologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er widmet sich in seinen Vorträgen und Publikationen dem Gehirn, „mit dem, was es aus sich macht und aus uns“. Bereits mit seinen Romanen „Der HirnGott“ (2005, 2008) und „Glaube mir, mich gibt es nicht“ (2009) begeisterte er die Gäste seiner Lesungen in der Bibliothek. Im 14-tägigen Rhythmus ist Prof. Wolf  bei MDR um elf mit der Sendung „GeistReich“ zu sehen.

 

 

Lesung mit Prof. Gerald Wolf - fotografische Nachlese

Letzte Änderung: 03.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: