MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

  • Eisbären - Ausschnitt aus Patchwork-Arbeit von Ulrike Grote

Patchwork-Ausstellung

So bunt wie das Leben

 

Bildergalerie (10 Bilder)
 Ulrike Grote mit ihrer Ausstellung So bunt wie das Leben (Bild 1 von 10) » Vorwärts
« Zurückzur Vernissage spielt das Kirchenspiel Cantabile unter Leitung von Dorlis Bunge (Bild 2 von 10) » Vorwärts
« Zurückgern erlaeutert Ulrike Grote die Patchwork-Techniken (Bild 3 von 10) » Vorwärts
« ZurückUlrike Grote (Bild 4 von 10) » Vorwärts
« ZurückUlrike Grote im Gespraech mit ihren Gaesten (Bild 5 von 10) » Vorwärts
« ZurückKirchenspiel Cantabile spielt Haendel (Bild 6 von 10) » Vorwärts
« ZurückUlrike Grote demonstriert Arbeitsschritte (Bild 7 von 10) » Vorwärts
« ZurückFarbtupfer im Lesesaal (Bild 8 von 10) » Vorwärts
« Zurückfreie Fahrt fuer Radfahrer (Bild 9 von 10) » Vorwärts
« ZurückStillleben (Bild 10 von 10) 

Supernova-U-GrotePatchwork-Arbeiten von Ulrike Grote

Kräftige Farben, vielfältige Motive und kunstfertige Anordnung verschiedenster Stoffe – das kennzeichnet die Patchwork-Arbeiten von Ulrike Grote, die vom 12. Januar bis 31. März 2016 in der Medizinischen Zentralbibliothek ausgestellt werden.

Zur Vernissage weihte Ulrike Grote die Gäste in den Entstehungsprozess ihrer Arbeiten ein, demonstrierte Techniken und verriet den einen oder anderen Kniff. Viele der ausgestellten Arbeiten sind käuflich zu erwerben.

Musikalisch wurde die Eröffnung vom Flötenensemble „Cantabile“ begleitet, in dem die Künstlerin seit 2009 spielt.

Die Ausstellung in der Medizinischen Zentralbibliothek, auf dem Gelände des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44, kann bis 31. März 2016 während der Öffnungszeiten kostenlos besichtigt werden.

"Es ist einfach toll zu sehen, wie etwas 'wird'".

2005 fertigte Ulrike Grote ihre erste Patchwork-Arbeit, seitdem lässt sie dieses interessante Hobby nicht mehr los. Die EDV-Fachfrau und Hobby-Schneiderin programmiert eigene Entwürfe, probiert vielfältige Techniken aus und kombiniert die verschiedensten Stoffe. Es entstehen farbenfrohe Wandbehänge, Decken und Läufer, mit Motiven, die den Betrachter in den Bann ziehen und die Begeisterung bei der Gestaltung spüren lassen.

Seit 2012 gibt Ulrike Grote ihr Wissen in Volkshochschulkursen an Andere weiter. Dabei hat sie den Ehrgeiz, für jeden Kurs eine neue Technik, ein neues Thema anzubieten. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass sich durch die Weitergabe ihrer Begeisterung und Kenntnisse „der Spaß am Hobby potenziert“.

Ulrike Grote

(Jg. 1963) ist diplomierte Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin sowie EDV-Fachfrau für Naturwissenschaften. Sie schneidert seit ihrem 17. Lebensjahr und sammelte Erfahrungen auch auf anderen kreativen Gebieten, z. B. Kunststricken und Origami. Ihre Patchwork-Arbeiten waren schon in einigen Ausstellungen zu sehen, zuletzt 2015 in Magdeburg im „Querstyle“.
mehr Arbeiten von Ulrike Grote: http://patchworkug.jimdo.com/

Bildnachweis:
Supernova, © Ulrike Grote
Eisbären, © Ulrike Grote
Fotografien: Susanne Ihloff

Eindrücke von der Vernissage am 12. Januar 2016:

Letzte Änderung: 03.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: