MEDIZINISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK

DEAL-Verhandlungen

 Projekt DEAL

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) verhandelt im Namen der Hochschulen und Universitäten mit dem Verlagen SpringerNature, Wiley und Elsevier.

Ziel der Gespräche sind unter anderem die Schaffung einheitlicher, transparenter Kostenmodelle und die Gewährleistung dauerhafter Zugriffsrechte auf  Zeitschriften inkl. einer automatischen Open-Access-Schaltung für alle Publikationen.
Auch die Otto-von-Guericke-Universität hat sich dem Projekt angeschlossen.

 

 

SpringerNature

Für den Verlag SpringerNature wurden Übergangsvereinbarungen für das Jahr 2019 getroffen. Die Verhandlungen werden 2019 fortgesetzt und ein Vertragsabschluss bis 1.7.2019 ist geplant.

SpringerNature: Die bereits Ende 2017 ausgelaufenen Lizenzverträge gelten auf Basis der bestehenden Konditionen (Leistung, Preis) vorerst weiter. Die teilnehmenden Einrichtungen erhalten auf alle über die Plattform Springer-Link verfügbaren Springer- und Adis-Zeitschriften  für den Publikationszeitraum: 1997 - 2019 Zugriff.
Sollte es zu einem erfolgreichen Abschluss kommen, sichert SpringerNature die Publikation sämtlicher Artikel von Erstautoren der teilnehmenden DEAL-Einrichtungen als OpenAcess zu.

Für das Nature-Titelportfolio gilt abweichend die vorläufige Weiterführung der bestehenden Lizenzverträge.

 

Wiley

Die Verhandlungen konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

der Vertrag bietet den Wissenschaftler*innen der teilnehmenden Einrichtungen u. a. folgende Vorteile:

- den Zugang zu den Volltexten aller E-Journals des Wiley-Verlages
- die Möglichkeit des kostenfreien Open-Access-Publizierens in der Mehrzahl der Hybrid- sowie der Gold-Open-Access-Zeitschriften von Wiley
-  kein Verwaltungsaufwand für artikelbezogene Open-Access-Publikationsgebühren für die Autor*innen, da die  Kosten für das Open-Access-Publizieren von den Bibliotheken übernommen werden

mehr dazu: https://oa2020-de.org/blog/2019/03/18/bedeutung_chancen_wileydeal_openaccesstransformation/

 Details zum Publizieren in Wiley-Zeitschriften ab 1. Juli 2019

 

Elsevier

Die Verhandlungen der Hochschulrektorenkonferenz  mit dem Elsevier-Verlag führten bisher zu keiner Einigung. Zur Unterstreichung der Bedeutung der Verhandlungen kündigten inzwischen etwa 200 Einrichtungen die Verträge mit dem Verlag, unter anderem auch die Otto-von-Guericke-Universität.
Im Juli 2018 hat der Verlag die Zugriffe ab Erscheinungsjahr 2018 gesperrt. Veröffentlichungen vor 2018 sind weiter zugänglich.

 

DEAL-Elsevier-1-18

  Screenshot einer Elsevier-Zeitschriften-Webseite

 

Wenn Ihnen die abgebildete Meldung beim Aufruf einer Elsevier-Zeitschrift angezeigt wird, wenden Sie sich mit Ihrem Literaturwunsch bitte an die Bibliothek. Wir werden versuchen, den Artikel für Sie per Fernleihe oder subito-Bestellung zu besorgen.
Senden Sie möglichst vollständige Literaturangaben an: nora.krenzlin@med.ovgu.de oder leihst@med.ovgu.de.
Fragen beantworten wir gern  mzb@ovgu.de oder 0391-67-14300 / 0391-67-14304.

Informationen der Universitätsbibliothek

 

mehr über das Projekt DEAL

Liste der am Projekt DEAL teilnehmenden Einrichtungen: www.projekt-deal.de/vertragskundigungen-elsevier-2017

Informationen der Universitätsbibliothek

 

 

Letzte Änderung: 30.07.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: